Fördecrossing ohne Crossing

Hallo zusammen,

am vergangenen Sonnabend wollte ich nun zum ersten Mal beim Fördecrossing in Glücksburg dabei sein. Dabei geht es per Boot von Glücksburg nach Sönderhav zum Start und dann schwimmt man quer durch die Förde zwischen den Ochseninseln durch nach Glücksburg zurück. Das sollen knapp 3km sein. Im Team der Kollegen von der Kaltenkirchener Turnerschaft ging es also da hoch. Maike traf ich dann später vor Ort.  Leider waren die Wetterbedingungen so schlecht(Wind 7-8, Gewitter), dass sehr früh feststand, wir würden nur einen Rechteckkurs auf der Strecke des Ostseeman(der ja erst vor einer Woche war) schwimmen mit ca. 2,4km. Mir wurde aber, genauso wie den anderen 300 Schwimmern, klar, dass auch das ein Abenteuer sein würde. Sehr hohe und ständig brechende Wellen auch unter Land, viel Wind und Schauer… wir hatten es in diesem Sommer ja fast vergessen. Etwas unsicher ging es dann, mit sehr viel Verspätung, in die wilden Fluten. Um es nicht zu sehr zu dehnen: es hatte zeitweise wenig mit Schwimmen zu tun. Diese Wellen zerstörten jede Ambition auf sauberes Schwimmen. Dass man trotzdem schnell sein konnte, bewiesen die Sieger mit Zeiten unter 30min. Was unter dem Strich bleibt ist eine blitzsauber organisierte Veranstaltung, die ein buntes Feld an Athleten anzieht und die einem alles abverlangen kann. Ich jedenfalls war sehr dankbar, das so gut überstanden zu haben. Nun muss ich aber 2019 wieder hin, um endlich mal tatsächlich zu crossen und ich würde mich sehr freuen, wenn neben Maike und mir noch ein paar TriDWler Lust darauf hätten, sich dort oben mit der Ostsee anzulegen. Denn gemeinsam machen solche Abenteuer noch viel mehr Spaß. Und so richtig Glück hat der TriDW auch noch gehabt: Maike und ich haben in der anschließenden Tombola noch Preise gewonnen!

Der NDR war auch in Glücksburg und man kann sich in der Mediathek die Sendung aus dem Nordmagazin ansehen:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Foerdecrossing-ohne-Grenzueberquerung,shmag55886.html

Es lohnt sich!

Mit sportlichen Grüßen

Kai M.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑