Finish der Landesliga 2019 an gewohnter Stelle in Norderstedt: Platz 7 für unser Team!

 

Wieder hat der TriDW eine Landesligaserie der SHTU mit einer Männer- Mannschaft erfolgreich beendet. Mein sportlicher Dank geht an alle Ligastarter, die an jedem der vier Wettkämpfe vollen Einsatz gezeigt haben und alles versuchten, um uns nach vorne zu bringen. Licht und Schatten waren dabei und es war auch wieder nicht einfach, überhaupt einen belastbaren “Kader” zusammen zu kriegen. Waren zu Beginn der Serie im Mai in Flensburg nur 4 Athleten am Start, die alle ankommen mussten, wenn wir keine Strafpunkte riskieren wollten(was auch gut gelang), so war Geesthacht(hier mit der OD) eine Vollkatastrophe: Markus fiel mit Erkältung aus, Alex war außerhalb jeder Form. Jean und ich traten “trotzig” an mit der Gewissheit, zwei volle Packungen Strafpunkte auf die Strecke mitzunehmen. Wie zum Hohn kassierte ich mein erstes “DNF” meiner Triathlongeschichte, nähere Einzelheiten sind bei mir zu erfragen… Jean brachte den Wettkampf bei wirklich herausfordernden Bedingungen(wir hatten den Tag 35°C auf dem Thermometer)zu Ende, eine glatte Eins. Gesamt 14.er wurde er und das erstaunlichste an dem Tag war, dass wir als Team nicht einmal Letzter wurden(23. von 25), zwei Teams kassierten noch mehr Punkte… Nun, der gute 6. Platz vom Saisonauftakt in Flensburg(Markus Platz 9, Jean Platz 12, Leif Platz 57 und Moritz Molata Platz 61), der ja wirklich hoffnungsvoll ausfiel, war sowas von hin! Wir fielen gnadenlos auf Platz 16 ab. Erstaunlicherweise war aber die Motivation vor Kiel wirklich groß, vielleicht hat das was mit dem Heimvorteil zu tun? Bei tollem Wetter und super Rahmenbedingungen kam das Team in der Gesamtwertung wieder auf einen klasse 6. Platz(Jean Platz 7, Markus Platz 9, Leif Platz 37- was für ein Leistungssprung!, ich Platz 62). Dabei Jean und Markus unter den Top 10. Der Beweis dafür, dass wir es können, war wieder erbracht und die Köpfe wieder weiter oben.  Die schöpferische Pause bis Norderstedt nutzten sicherlich alle, um noch mal Luft zu holen und sich auf den letzten Sprint vorzubereiten. Leider musste kurz vor dem Tribühne Triathlon Jean absagen, weil er sich einen Virus aufgenascht hatte. Das war dann doch wieder ein ernsthafter Dämpfer, eine sichere Top 10 Platzierung nicht dabei…Hmmm. Alex war, wie eigentlich immer, bereit, das Team aufzufüllen. Und so reisten wir nach Norderstedt und auch hier war die Stimmung im Team gut. Wir waren gut drauf, frozzelten, waren aber auch bei der Sache und positiv angespannt. Unser Tages- und damit Endziel- formulierte ich so: als Team heute unter die Top 10 und damit mit dem TriDW in der Endauswertung unter die Top 10. Ganz ehrlich, sicher war ich mir nicht, aber sicher, dass jeder alles gibt. Nun, den Rest könnt ihr auf der SHTU- Seite nachlesen: Platz 25(Markus war natürlich nicht zufrieden), Platz 28(Leif…ich habe auch heute keine Worte, du bist der Kracher, vor Markus aus dem Wasser, mega schnelle Wechselzeiten und 19:26min gelaufen, wo willst du kommendes Jahr hin?), Platz 64(nun, ich bin zufrieden, denn trotz Neoverbot bin ich in der Platzierung nicht durchgereicht worden…) und Platz 71(von unserem treuen KT- Legionär Moritz: dicken Dank an dich!) reichten am Ende zu Platz 9 von 25! Und Alex hat auch gefinished und komplettierte das Team. Immer mit Spaß dabei und einem lustigen wie intelligenten Spruch auf den Lippen. Danke Alex, du gehörst sowas von mit da rein. Und so kamen wir in der Gesamtwertung 2019 auf Platz 7. Zwei Plätze vor dem EMTV, juhu. Nehmen wir mal die Rostocker Gäste spaßenshalber raus sind wir 6.

Retrospektiv betrachtet war wirklich alles dabei dieses Jahr. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen und wenn wir mal die OD in den Griff bekommen, wird es auch wieder die Top 5. Es macht mir so viel Freude, diese Rennserie mit dem TriDW erleben zu dürfen. Das es dann anderen auch so geht beweist mir der aktuelle Buchungsstatus für LL2020: Markus, Jean, Leif, Moritz, Alex und ich. Verstärkt werden wir definitiv von Marc Ruben de Vries- ein klangvoller Name, hinter dem sich ein Sportstudent aus Kiel verbirgt, der zwar kein Triathlet ist, aber seine allererste OD in Kiel d.J. mit Bravour beendete und sicher ein Top 30 Athlet sein kann. Beim Wakenitzman sah ich, dass er schwimmen kann. Schon mal gut. Und wenn aus dem TriDW noch jemand Ambitionen haben sollte, ich stelle gerne 2 Teams auf. Meinen Kontakt habt ihr ja.

Einen guten und erfolgreichen Saisonausklang mit viel Spaß am tollsten Sport der Welt wünscht euch

Kai Möller

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑